Männerchor Sempach... seit 1834, 1849 oder 1895 ?

 

Die Geschichte des Männerchors Sempach ist sehr alt und dokumentarisch nur ansatzweise belegt. In der Zeitung "Schweizerbote" vom 14. August 1831 wurde von einem bestens gelungenen Sängerfest in Sursee geschrieben, das in "echtem religiös-patriotischen Sängergeist" verlaufen sei.

 

Im Jahre 1834 wurde gemäss Hermann Boner (1) ein kantonales Sängerfest in Sempach organisiert. Gemäss damaliger Praxis wurden solche Anlässe nur an Orte vergeben, die einen entsprechenden Verein besassen

 

Im Jahr 1835 war, gemäss Pfarrer Joseph Bölsterli (2) der Sängerverein Sempach als Gastverein zur Gedenkfeier der Schlacht am Stoss AI eingeladen.


1849 

Der Gesangverein Sempach ist am 1. Luzerner Kantonal-Gesangfest in Wolhusen vertreten. Er beantragt mit 19 Mitgliedern die Aufnahme in den kantonalen Gesangsverein.


1850

Die Generalversammlung des Kantonal-Gesangsvereins vom 21.April 1850 in Sursee beschliesst nebst Sempach noch 10 Luzerner Chöre aufzunehmen und gleichzeitig dem eidgenössischen Verband beizutreten.


1850

Mitgliederverzeichnis vom Juni 1850


1853

Die erste Vereinsfahne wird eingeweiht.


1872

Der Chor singt am Eidgenössichen Sängerfest in Luzern mit gutem Erfolg und erhält den Silberbecher. Zu diesem Anlass ging er mit der neuen Fahne.


1874

13. Kantonales Sängerfest in Sempach am 7. Juni 1874


1875

Als gemischter Chor (6 Männer + 7 Frauen) wird am Kreissängerfest in Triengen gesungen. Diese Gruppierung mutiert zum späteren Cäcilienverein.


1878

Der Männergesangsverein wird mit 20 Sängern reaktiviert.


1884

21. Kantonalgesangfest in Sempach am 22.Juni. Gemäss Protokoll führte der Anlass zu einem finanziellen "Grosserfolg".


1889

Sylvesterauftritt gemeinsam mit dem Turnverein. Dank 2 Proben pro Woche gelingt ein erfolgreicher Besuch des Kreissängerfests in Büron.


1890

Krise im Männerchor. Ein Sängerquartett existiert dennoch mit einigem Erfolg.


1895

Am 26. Februar 1895 gründen 13 Sänger den Männerchor neu. Unter Präsident Alfred Schifferli und Direktor Alois Isenegger wird, bei gutem Probenbesuch, auf das Herbstkonzert vom 13. Oktober 1895 hingearbeitet.


1895

Gründungsmitglieder 1895


1897

Konzert im Löwen Hildisrieden am 21. Ferbruar. Konzertprogramm


1898

Der Männerchor ersingt am Kreissängerfest vom 24 Juni 1898 ein "vorzüglich"


1900

18. November Konzert im Gasthaus zum "Kreuz"


1925

Der Männerchor am Kantonalen Gesangfest in Hochdorf


1929

Frühlingskonzert in der Festhütte


1945

Fahnenweihe! Frieda Faden ist die Fahnengotte


1956

Im Juni 1956 findet das 38. Kantonale Gesangfest in Sempach statt

1956

Musikdirektor Hilber und OK Präsident Helfenstein am Gesangfest in Sempach


1959

Der Männerchor nimmt am Westschweizerischen Sängerfest in Renens teil und erreicht ein "vorzüglich"


1971

Mämu Bälle...etliche Jahre ein fester Bestandteil der Fasnacht in Sempach


1983

Luzerner Kantonal-Gesangfest  in Sursee  (Programm)

1983

....und Urkunde


1991

Ehrenurkunde vom Schweizer Gesangfest 1991 in Sursee


1992

Der Männerchor 1992 unter der Leitung von Elsbeth Lieb


1996

Im Januar 1996 findet die 100. Generalversammlung statt, im November das Jubiläumskonzert


1998

Ehrenurkunde Luzerner Kantonal-Gesangfest 1998 in Beromünster-Gunzwil


2001

Ein Konzert als "Dîner musical" war einige Mal angesagt. Hier zum Thema "Jagd und Wein"


2010

Fahnenweihe! Am 7. November 2010 wird die neue Fahne auf Kirchbühl geweiht.

2010

Die neue Fahne ist da!


2015

"Hubertuszauber" - gemeinsam mit den Luzerner Jagdhornbläsern tritt der Männerchor in der Kirche Sempach auf.


(1)   Hermann Boner,  §hat im Auftrag des Luzerner Kantonal-Gesangvereins die     Festausgabe zum 90 jährigen Bestehen verfasst.

(2)   Joseph Bölsterli, Pfarrer von Sempach um 1865. Chronist "Geschichtsfreund", Staatsachiv Luzern.

(3)   Akten des Männerchor Sempach, z.Zt. im Stadtarchiv Sempach.

SING MIT!          SING MIT!          SING MIT!          SING MIT!